Robert HP Platz
Werkkommentar
Roundling


roundling entstand im Zusammenhang mit RELAIS, L´œil du Silence und ATILA als erstes Stück dieses Zyklus im Sommer 1991. Es ist nach SCHREYAHN für Violoncello und Instrumentalgruppen die zweite Partitur, die auf meine Zeit in dem winzigen Rundlingsdorf Schreyahn verweist.

Inspirationsquelle für dieses kurze und stille Stück war mir ein ebenfalls im Zusammenhang mit Schreyahn entstandenes Gedicht von Heinz Kattner:

Solo für Violine

Den Blick aufs Notenpapier
zugleich nach innen das Gesicht
als ob ein Wind
Glut weithin sichtbar macht
Später Hölderlin und Abzählreime
Ich spüre was was du nicht siehst
vor dem Gasthaus sehen wir nach
oben ein Vollmond mit Schleier
roundling in the night singt sie
zu mir herüber und lehnt sich an
ihren anderen Begleiter wie ein
Schatten lange starre ich in den
Himmel bis mir die Augen brennen
und ich fast blind bin für die Nähe
es heisst strangers sage ich leise


Robert HP Platz


roundling (1991/92)
für Violine und Klavier


Uraufführung: Köln, 3.10.1993

Dauer: 5'

Verlag: Ricordi Paris, R. 2620


aus RELAIS (L’oeil) ATILA roundling

www.rhpp.de
info@rhpp.de
Copyright © 2018 ― Robert HP Platz