Robert HP Platz
Werkkommentar
main FLEUR (Echo III)


main FLEUR (Echo III) schrieb ich 1996-98 als Vorstudie und Rückblick auf den Zyklus up down strange charm
FLEUR für Tenorsaxophon oder Baßklarinette entstand zuerst, unmittelbare Reaktion auf den Tod meines Vaters. main folgte zunächst in einer "kleinen Version" für Schlagzeug und Klavier mit Live-Elektronik für das Ensemble Proxima Centauri mit Unterstützung des Goethe-Instituts Bordeaux (M. Hassmann).

Vorstudie in wiefern?  -  ein Komponist ist kein Wissenschaftler; einen exakten Bericht kann er nicht vorlegen...
 

1998 schrieb ich eine Erweiterung von main für Bläserensemble, Entwicklungen von tôku/NAH  (für 2 Blasorchester) und Echo II (für Violine, Klavier, Perc und Bläser) aufgreifend und weiterführend.
 

Die größere Fassung mit Bläsern entstand im Auftrag des Ensembles de ereprijs  -  auf Initiative von Wim Boerman, der dem Ensemble als Dirigent oder als Flötist verbunden ist. main FLEUR  ist so geschrieben, daß seine beiden Fähigkeiten gebraucht werden: wenn es zwei Möglichkeiten im Leben gibt, so soll man beide wählen.



Robert HP Platz



main FLEUR (Echo III) (1998)
für Bassklarinette/Tenorsaxophon, Ensemble und Live Elektronik


Besetzung: Solo: Bassklarinette.; Ensemble: Picc. Fl. Asax. Barsax. Bkl (Tsax). 2 Hr. Trp. 2 Ps. Tb. Klav. Schlzg. Live El.
Uraufführung: 23.1.2000, Apeldoorn
Dauer: 11'
Verlag: Ricordi München – Sy. 3436 Part.* / Sti.


Siehe auch die Fassung für Bassklarinette/Tenorsaxophon, Schlagzeug, Klavier und Live Elektronik unter dem Titel main FLEUR. Außerdem kann FLEUR für Bassklarinette/Tenorsaxophon separat aufgeführt werden.

www.rhpp.de
info@rhpp.de
Copyright © 2018 ― Robert HP Platz